Der ehrliche Eintrag

So schnell! Mein Kopf, die Welt, alles dreht sich gleichzeitig und wechselt auch noch ständig die Richtung- kein Wunder, dass einem da schwindlig wird. Es verändert sich etwas. Ich konnte nicht so schnell schreiben, denn ich bin nicht hinterhergekommen; sobald ich anfangen wollte, hat sich schon wieder etwas verändert. Jetzt kurz zwischenzeitlich umgezogen und einen … Weiterlesen Der ehrliche Eintrag

Advertisements

Dialog zweier Liebender (oder: eine klassische Situation gelebter Co-Abhängigkeit)

sie Du gehst-ich will aber, dass du bleibst. Ich habe auf dich gewartet. er Warum? Du weißt, dass das warten auf mich ein hohes Enttäuschungspotenzial hat. sie Es könnte ja dieses Mal anders sein! Ich warte ja auch nicht direkt auf dich. Eher indirekt, eher so, wie schön wäre es denn, wenn du jetzt hier … Weiterlesen Dialog zweier Liebender (oder: eine klassische Situation gelebter Co-Abhängigkeit)

(Part II, nach Hause, Berlin) Das seltsame und ausgesprochen nervenaufreibende Heimkommen

Nachdem ich bemerkt habe, dass auch wenn alles so tut, als sei es wie immer, alle sich wie immer in ihren bequemen Betten umherwälzen und mehr oder weniger leiden, viele mit nur einem Fenster mit Blick in nur eine Himmelsrichtung, aus dem sie immer rausgucken, nachdem ich bemerkt habe, dass sich für mich das alles … Weiterlesen (Part II, nach Hause, Berlin) Das seltsame und ausgesprochen nervenaufreibende Heimkommen

Das seltsame und ausgesprochen nervenaufreibende Heimkommen (Part I, noch nicht Berlin)

Ich habe eine ganze Weile gebraucht, bis ich wieder schreiben konnte. Weder haben die Sätze in meinem Kopf Sinn ergeben, noch waren meine Gefühle eindeutig zu benennen. Hier der erste Teil des Berichts. Man freut sich so lange auf das Wiederkommen, bis man wiederkommt. Und zwar nicht wiederkommt dorthin, wo es so ist, wie man … Weiterlesen Das seltsame und ausgesprochen nervenaufreibende Heimkommen (Part I, noch nicht Berlin)

nichts zu futtern. aber nice air conditions.

Seit 15 Stunden bin ich unterwegs in diesem Zug. Seit gestern wieder in Indien, zum ersten Mal habe ich wieder das berühmte indische Zugchaos erlebt. Als ich ankam, erlebte ich auch erst einmal die typische indische Überraschung, irgendetwas hat bisher immer nicht geklappt, jedes Mal, wenn ich etwas planen wollte. Bereits vermutend, dass die Nachtzüge … Weiterlesen nichts zu futtern. aber nice air conditions.

zeitweiliges abgeschieden sein

Das, was ich mir schon oft vorgestellt habe, das, was früher normal war, weshalb ich vielleicht ein kreatives Kind war, ist eingetreten. Ich bin an einem Ort mit wechselhaftem Wetter und ohne Internet. Gewissermaßen ,,abgeschieden". Mit mehreren jungen Menschen in einem Haus, also ich lebe im Zelt, aber mehrmals täglich in einem Haus, auf einmal … Weiterlesen zeitweiliges abgeschieden sein

#solotraveling #omg #incredible

Ich sitze gerade irgendwo in der Nähe des Himalaya, esse Bananen-Schokoladen-Erdnuss-Porridge, den ich mir im Hotelzimmer auf meinem kleinen Primus-Kocher zubereitet habe und niese, weil ich klammes Haar habe, vorhin gewaschen, endlich mal wieder heißes Wasser, aber ne warme Mütze auf, aber leider keine warme Jacke, weil ich die mit nach Berlin gegeben habe, schließlich … Weiterlesen #solotraveling #omg #incredible

,,Lieben lernen“? (Pt. 1)

Ich habe eben einen Eintrag in irgendeinem Blog überflogen, in dem es darum geht, wie man seinem Partner zeigen kann, dass man ihn, oder sie liebt. Dass viele Menschen das gern könnten oder gern zu zeigen imstande wären, aber nicht wissen, wie das geht. Das hat mich ein bisschen verwundert, und statt lange drüber nachzudenken, … Weiterlesen ,,Lieben lernen“? (Pt. 1)